Marco Polo Tower

Die Hafencity Tour geht natürlich auch am Marco Polo Tower vorbei. 

Marco Polo Tower Hafencity


Wer wohnt eigentlich im Marco Polo Tower in der Hafencity Hamburg?  

Irgendwer erzählte mir, dass die "Atemlos" Sängerin Helene Fischer dort eine Wohnung hätte. Es soll auch mal der Fußballer Anthony Yeboah in seiner HSV Zeit dort gewohnt haben. Ansonsten sollen dort anscheinend auch viele der Luxuswohnungen als Zweitwohnungen genutzt werden.

Aber statt der Bewohner ist die betongraue Architektur sichtbar. Und die Architektur ist wirklich interessant. Als Fotomotiv natürlich beliebt. Sehr früh morgens steht die Sonne rot auf dem Gebäude.  (Das Bild suche ich noch mal raus). Limousinen und Oldtimer werden da auch gerne fotografiert.

Sehr interessant für den Hafencity Rundgang ist auch das nebenliegende Unilever Gebäude

Gucken und Einkaufen und nett an der Elbe sitzen.


Langnese Eis gehört zum Unilever Konzern. Wenn man vorne ins Unilever Gebäude hinein geht, findet man am am Ende eine nette Bar für Eis und Kaffee und einen tollen Platz an der Elbe.Da kann man den Spätnachmittag relaxed den Feierabend anfangen lassen.

In den Marco Polo Tower kann man für eine Besichtigung leider nicht rein.
Hamburg Tipps Blog.


Wie kommt man zum Marco Polo Tower, was ist die Adresse?

Limousinenservice: der perfekte Transfer vom Flughafen in die Hafencity. Aber auch Taxi, Bus und Bahn kann man nehmen. Wobei eine Fahrt mit dem Business Limousinenservice meist weniger kostet als man annnimmt und dabei eben erheblich angenehmer, sicherer, schneller und zuverlässiger ist.

Die Adresse des Marco Polo Towers in der Hamburger Hafencity ist:


  • Hübenerstraße 1, 20457 Hamburg, Deutschland.  

Das ist wirklich sehr leicht zu finden, denn das Gebäude ist zum einem recht hoch, zum anderen durch die "gedrehte" Struktur leicht zu erkennen.  Die Elbphilharmonie ist gleich um die Ecke und eigentlich ist es vom Hauptbahnhof nicht so weit  (zufuß aber doch schon etwas zu viel zu laufen).

Wenn das Navi die Hübenerstraße noch nicht kennt, dann kann man am besten die Straße "Großer Grasbrook" eingeben.  Die existiert auch in altem Kartenmaterial. Am Kopfende des Großen Grasbrooks sieht mal das Unilever Bürohaus und rechts davon befindet sich den Marco-Polo-Tower. Links wäre dann gleich das Cruise Center, wo die Kreuzfahrtschiffe anlegen.

Da gibt es eigentlich nicht viel zu gucken, aber drumherum kann man die ganze Hafencity fotografisch abarbeiten.   Die Stufen des Marco-Polo-Platzes sind schon der erste Fotomotiv, dann der Blick auf die Elbphilharmonie, usw.

Mit dem ÖPNV (Bus und Bahn):


  • da nimmt man am besten die U4, Haltestelle "Überseequartier". 


Es halten aber auch Buslinien unweit des Marco-Polo-Towers:

  • Buslinie 111, Haltestelle Marco-Polo-Terrassen  (da kann man z.B. bei der U-Bahn-Haltestelle  U3 "Baumwall"  einsteigen).



Mit dem Fahrrad (diese roten Stadträder) kann man auch dahin.  Eine Fahrradstation ist direkt in der Nähe des Towers.   Man kann auch die Bewegungsgeräte / Spielgeräte  (nicht Fitness, sondern um Bewegung und Spiel geht es bei diesen Dingern)  für Erwachsene  neben dem Unileverhaus ausprobieren, das ist meist ganz witzig.





------

Was dieser Blog sonst noch so an Themen hat und plant:


  • Reise, Stadtteile entdecken.
  • Promis in HH, Beohner, HSV Spieler und Helene Fischer wohnen zum Beispiel im MPT. 
  • Klassenreise
  • Urlaub mit Kind
  • Hamburg mit Familie
  • Architektur gucken / Architekturtage
  • react native apps programmieren
  • AWS und microservices Programierung
  • Block Chain Dokumentenmanagement und e-printing im Bereich der Logistik;  Hafen ist mehr als nur Schiffe und Container.  Software spielt eine erhebliche Rolle am Hafen. 
  • Limousine Hamburg Airport alternative to uber and taxi?  (Limousinenservice Empfehlung für HH)
  • Geschäftsreise, Hotels und Messe: wo abends hingehen?
  • Business trip tipps and leisure 
  • Chauffeured transfer from airport to 25hours Hotel or Unilever oder Kühne&Nagel Logistics in Hafencity of Hamburg.
  • Marc o'Polo  ;-) und andere lustige Spielereien gehören natürlich immer auch in einen Blog.
  • Business Limousinenservice in Hamburg:  zum Marco Polo Tower lohnt sich das durchaus schon mal.  Angehmer und zuverlässiger als ein Taxi, nehme ich an. 
  • etc...  
Aber mal schauen, wo mich dieser kleine Blog so hinführt.  Immerhin lerne ich die Stadt besser kennen und bekomme immer mal Tipps. was ich hier vorstellen kann.   Aber schon der Weg zur Arbeit in der Hafencity gibt mir immer mal ein Thema. 

Kommentare